Nikolas Dejung (li.) und Niklas Hertl (re.)

Hallo Nikolas, hallo Niklas. Schön, dass Ihr Euch die Zeit für ein kleines Interview mit nextbase genommen habt. Erklärt zu Beginn doch bitte einmal Eure Geschäftsidee!

Hallo Kai, wir freuen uns sehr auf das Interview. Unser fok® Partysupporter ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das durch Vitamin B2 zu einem normalen Energiestoffwechsel und Verringerung von Müdigkeit beiträgt. Die normale Funktion des Nervensystems wird durch den Inhaltsstoff Niacin unterstützt. Außerdem enthält unser Drink Curcuma. Unser Produkt wird ausschließlich in Deutschland hergestellt, dadurch können wir beste Qualität sicherstellen.

Klingt sehr aufregend und vielversprechend. Aber wie seid Ihr eigentlich auf diese spannende Idee gekommen?

Ganz easy, zwei Freunde die sich in Hamburg auf dem Kiez rumgetrieben haben, konnten am Tag danach, wie so oft nach langen Partynächten, das Bett nicht verlassen. Die geplante Tour durch Hamburg viel demnach also auch ins Wasser. Dagegen wollten wir etwas tun und somit kam uns die Idee zu fok® Der Partysupporter.

Ein fast alltägliches Problem. Aber warum sollte ich fok® und kein vergleichbares Produkt kaufen? Was macht fok® so besonders?

Die nächste Party kommt auf jeden Fall und damit auch der Tag danach! Es eignet sich zu allen Anlässen bei denen es richtig rund geht (Weihnachtsfeier, Partyurlaub, Geburtstag oder Karneval). Durch ein ansprechendes Design und ein top Preis-Leistungsverhältnis eignet sich fok® auch optimal als Geschenk!

Was wollt Ihr mit Eurer Unternehmung – fok® – erreichen?

Hauptsächlich wollen wir Erfahrungen sammeln. Wir haben es in die ersten Supermärkte geschafft und das macht uns Mut weiter Gas zu geben! Wir wollen besonders im Online Handel weiter wachsen.

Nicht schlecht! Was ist das große Ziel bzw. wo soll es mit fok® noch hingehen?

Natürlich muss die Präsenz im Einzelhandel erhöht werden. Zudem müssen wir neue Marketing-Möglichkeiten in Betracht ziehen, um unseren Bekanntheitsgrad zu steigern. Darunter fällt auch Risiken einzugehen und offen für neue Dinge zu sein.

Wie viel Umsatz habt Ihr denn bisher gemacht?

Unseren gesamten Umsatz möchten wir ungern verraten, was wir aber sagen können ist, dass wir im letzten halben Jahr ungefähr 7.000€ Umsatz gemacht haben.

Bei den verhältnismäßig geringen Produktpreisen ist das schon eine beachtliche Menge! Zum Abschluss möchte ich gerne von Euch wissen, ob ihr spezielle Erfahrungen gesammelt habt, die Ihr gerne weitergeben möchtet?

Manchmal muss man einfach in den sauren Apfel beißen! Wir hatten bereits nach wenigen Monaten mit Abmahnungen zu kämpfen. Hierbei war besonders ärgerlich, dass wir uns vorher rechtlichen haben absichern lassen. Dennoch mussten wir eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Das hatten wir natürlich so nicht eingeplant und zuerst trifft einen so eine schlechte Nachricht hart. Wichtig ist erstmal abzuwarten. Es gibt fast immer einen Weg um Probleme zu lösen!

Author Kai Aichinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.